Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Autor: Sven Paulo Mucavele über Vor- und Nachteile eines Tempolimits

Artist: Muriel Stief – Instagram: @mrlxstf

In der Autofahrernation Deutschland ist es schier eine ewige Frage – brauchen wir ein Tempolimit auf unseren Autobahnen? Die letzte Bundestagabstimmung am 17. Oktober 2019 hat die Position der Politik zu dieser Streitfrage klar gezeigt: von 708 Mitgliedern des Bundestages stimmten 126 für ein Tempolimit, 498 dagegen, 7 enthielten sich und 77 gaben keine Stimme ab. (1) Die deutsche Politik scheint stark gegen solch ein Tempolimit zu sein. Doch warum diskutieren wir überhaupt über dieses Thema und welche Argumente sprechen für und gegen die Einführung eines Tempolimits auf deutschen Autobahnen?

Diese heiße Debatte wird hauptsächlich aus einem Grund wieder und wieder angefacht: der Umweltschutz. Laut dem Umweltbundesamt wäre die allgemeine Einführung eines Tempolimits auf Autobahnen eine kurzfristig realisierbare, kostengünstige und wirksame Maßnahme zur Reduzierung der CO2 – Emission und des Kraftstoffverbrauchs. Außerdem würde so die Schadstoffemission gesenkt, Lärm verhindert und die Verkehrssicherheit erhöht. (2) Um diese Aussage zu unterstützen hier noch ein paar Zahlen: Würde das Tempolimit auf 80 km/h außerorts, sowie 100 km/h tagsüber und 120 km/h nachts auf Autobahnen gesetzt werden, würden wir bis zu acht Millionen Tonnen CO2 einsparen. (3)

Doch auch der Sicherheitsaspekt sei nicht zu vernachlässigen. 2007 bestätigte eine Studie des Brandenburger Verkehrsministeriums die Vorteile eines Tempolimits. In einem 62 Kilometer langen Abschnitt der A24 von Wittstock/Dosse bis zum Havelland wurde seit Januar 2003 eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h eingeführt. Das Ergebnis war beachtlich – Die Anzahl der Unfälle wurde von 654 in 3 Jahren vor dem Tempolimit
auf Unfälle in 3 Jahren nach der Einführung reduziert. Auch die Anzahl der Verunglückten reduzierte sich in dieser Zeit um 57 %. (4) Zudem wird häufig angebracht, dass durch ein Tempolimit auch der Verkehrsfluss verbessert würde, wodurch der Zwang des Ausbaus des bestehenden Straßennetzes entfallen würde, wodurch Milliarden eingespart werden könnten. (5)

Gegner des Tempolimits zweifeln allerdings stark an dem Sicherheitsaspekt der Geschwindigkeitsbegrenzung. Laut dem ADAC sind Autobahnen die sichersten deutschen Straßen. Obwohl auf Autobahnen pro Jahr ca. ein Drittel aller Kraftfahrzeugkilometer gefahren werden, ist der Anteil der Verunglückten unterdurchschnittlich. Pro 1 Milliarde Fahrzeugkilometer sterben auf deutschen Autobahnen ca. 1,7 Menschen. Auf Bundesstraßen dagegen verunglücken bei gleicher Fahrzeugkilometerzahl 6,3 Menschen. (6) Auch der Einfluss auf den Verkehrsfluss wird hinterfragt. Stattdessen empfiehlt der ADAC Streckenbeeinflussungsanlagen, die die Fahrgeschwindigkeit je nach Verkehrssituation oder Witterungsbedingungen ändern können. (6) Diese sind allerdings recht kostenintensiv. Zudem wird an der allgemeinen Akzeptanz eines Tempolimits gezweifelt. Eine Studie des ADAC und des BASt aus dem Jahr 1995 zeigte, dass die tatsächliche Durchschnittsgeschwindigkeit der PKW in Deutschland, trotz einer Richtgeschwindigkeit von 130 km/h, bei 120,4 km/h lag. In vielen anderen europäischen Ländern dagegen lag die tatsächliche Durchschnittsgeschwindigkeit häufig über der gesetzlichen Geschwindigkeitsbegrenzung. Beispiele dafür sind Österreich mit 3,4 km/h über Tempolimit oder Belgien mit 6,2 km/h über dem Tempolimit. (7)

Insgesamt lässt sich eines kaum abstreiten – die klimatischen Bedingungen betreffend wäre ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen sehr empfehlenswert, sofern sich die Bevölkerung daran hält. Besonders umstritten ist die Relevanz für die Sicherheit auf den Autobahnen. Ein weiteres Problem ist der Umgang mit Elektroautos. Sofern angenommen wird, dass das Tempolimit keinen Einfluss auf die Verkehrssicherheit hat, gibt es keinen Grund für Elektroautos eine Geschwindigkeitsbegrenzung einzuführen, da diese keine direkte Schadstoffemission aufweisen. (7) Von daher ist noch nicht abzusehen, wo genau sich diese Debatte hinbewegen wird. Daher lautet die Frage: Würden wir ein Tempolimit akzeptieren?

Sven Paulo Mucavele

Universität Rostock

LA Gymnasium Chemie/Spanisch

Literatur und Quellen:

1. https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung?id=622
2. https://www.umweltbundesamt.de/themen/verkehrlaerm/verkehrsplanung/tempolimit#schadstoffemissionen
3. https://www.duh.de/tempolimit/
4. Scholz, Th, Schmallowski, A.(2007): Auswirkungen eines allgemeinen Tempolimits auf Autobahnen im Land Brandenburg, S. 15, URL: https://mil.brandenburg.de/sixcms/detail.php/568417
5. https://www.bund.net/themen/mobilitaet/autos/tempolimit/
6. https://www.adac.de/verkehr/standpunkte-studien/positionen/tempolimit-autobahndeutschland/
7. https://www.autozeitung.de/elektroautos-hybridantrieb-umwelt-studie-gutachten-40981.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.